· 

«Ebenholz» aus Schweizer Labor

Ebenholz ist geschützt, sein Abbau zum Teil problematisch. Im Instrumentenbau ist es aber teilweise unabdingbar. Nun haben ETH-Forscher vom Institut für Baustoffe (IfB) eine Lösung gefunden, heimische Hölzer aus nachhaltiger Waldwirtschaft zu pressen, so dass sie die Eigenschaften von Ebenholz erlangen. Hinter dem neuen Produkt «Swiss Ebony» steht die «Swiss Wood Solutions AG», ein gemeinsames Spinoff von Empa und ETH Zürich.

Bei dem neu entwickelten Verfahren werden Schweizer Hölzer in eine Wasser basierte Lösung eingelegt, deren Rezept streng geheim ist. Anschliessend wird das Holz getrocknet und komprimiert, so dass sich die Dichte erhöht. Dichte, Brinell-Härte sowie Farbe des Werkstoffs kann dabei anscheinend eingestellt und somit exakt auf die Bedürfnisse zugeschnitten werden. «Swiss Ebony» ist anders als echtes Holz weitgehend formstabil.

Das neue Produkt soll in Tests die Profimusiker überzeugt haben und dem originalen Ebenholz ebenbürtig sein. Es eröffnet Perspektiven, auch für den Möbelbau.

Artikel zum Thema…

www.swisswoodsolutions.ch

www.empa.ch